Q:Nord-und Mittelamerika

Willkommen zur nord-und mittelamerikanischen WM Qualifikation!

Bislang sind 6 ZATs gespielt, es bleiben noch 1. Die bisherigen Ergebnisse und Aufstellungen, die Pokalzeitung sowie die Möglichkeit zum Setzen gibt's auf diesen Seiten.

Spielplan Zeitung Setzen  

Zeitung

In der Pokal-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345Nächste »

Solide Ausgangsbasis

ZAT 6, MasterBlaster für Belgien am 10.05.2016, 17:27

Die Endrunde der Fußball-WM 2016 rückt näher. Die Tür ist einen Schritt weit offen, doch durch ist man noch nicht. 6 Punkte stehen auf der Habenseite, ebenso viele hat Kuba. Dort muss man auswärts antreten. Außerdem empfängt man noch das Team der Niederlande, die mit 7 Punkten noch ein Stück weit besser aufgestellt sind.
Dennoch kann noch keine Mannschaft absolut sicher sein, dass sie zu den Glücklichen gehören werden, die weiterkommen. Die geringsten Aussichten hat zwar augenscheinlich die dominikanische Republik mit 4 Punkten, doch auch solche Ausgangslagen wurden schon gedreht. Damit bleibt es bis zuletzt ein spannender Kampf um die begehrten zwei Tickets. In Belgien ist man zuversichtlich und freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben. Das heimische Stadion ist natürlich wieder ausverkauft und die Fans fiebern dem Auftritt ihrer Nationalelf entgegen.

142 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Noch zwei Schritte

ZAT 6, XPA für Jamaika am 08.05.2016, 21:48

Nach einem guten Start liefen die beiden mittleren Spieltage nicht so gut für Jamaika. St. Lucia stellte die Mannschaft von XPA vor eine schwere Herausforderung. Auswärts verlor man 3:0 und auch zu Hause reichte es nur zu einem 4:4. Das erste mal in dieser Qualifikation, das man im eigenen Land Punkte liegen lassen hat. Aber dank der beiden Siege in den ersten beiden Spielen hat man immer noch Chancen auf das Weiterkommen. Honduras hat lediglich 3 Punkte und wird wahrscheinlich ausscheiden, sodass es einen Dreikampf zwischen Mexico, St. Lucia und Jamaika geben sollte. Mexico hat hierbei einen Zähler Rückstand. Sie spielen aber noch gegen beide direkte Konkurrenten, sodass alles möglich ist.
Fakt ist: Alle Mannschaften werden alles ihnen möglich tun, um sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren, denn für alle Länder wäre es eine gute Möglichkeit als Außenseiter für Furore zu sorgen. 

157 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Der Anfang vom Ende...

ZAT 6, Iceman_1990 für Kuba am 04.05.2016, 13:33

Die Europäer machen es den Kubanern nicht leicht... was letzte Woche bereits seinen Lauf genommen hat, findet nun in dieser Woche die Fortsetzung. In den Doppelpartie gegen die Niederlande blieb der Angriff der Kubaner unbelohnt. Wieder... wurden 7 Tore ins Tor der Kubaner gesetzt. Was man zuvor noch nie in einer Gruppenphase in einem Pokalwettbewerb erlebt hat, findet nun zwei mal hintereinander statt. So verlor man auswärts bei den Niederlanden mit 5:7. Zuhause... wie gewohnt mit 3:0 gewonnen. Doch mit dieser Tordifferenz wird nichts mehr zu holen sein gegen die die Punktgleichen Belgier.
So bleibt den Kubanern als letzte Möglichkeit sich erhobenen Hauptes vom Wettbewerb zu verabschieden und vielleicht... nur vielleicht gibt es noch ein Wunder, was das Kubanische Märchen weiterleben lässt.

129 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Die Cayman schreiben Geschichte!

ZAT 6, 2Bad4u für Cayman-Inseln am 04.05.2016, 10:39

Sonne, Strand und Meer. Das sind die Zutaten für eine perfekte Feier. Nebenbei noch zwei wichtige Fussballspiele gewinnen und mit einem Bein in der Endrunde stehen runden das ganze ab.
Die Cayman haben einen wichtigen Schritt geschafft und das vorher übermächtige Trinidad & Tobago mit zwei Niederlagen in eine aussichtslose Lage gebracht. 4:3 war der Auswärtserfolg der den Grundstein legte, zuhause hab es für die Fans ein 1:0 und danach ging die Party los.
Wenn 2Bad4u so weitermacht dann dürfte es der Partystaat NR1 werden. Zumindest gibt es für die Fussballbegeisternden viele Tage zum Feiern und daumen drücken.
Die Taktik für das nächsten Spiele steht bereits und ob es am Ende reichen wird sieht man dann.
Kämpfen und Siegen 

130 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Trinidad & Tobago stürzt ab

ZAT 6, Claudino für Trinidad und Tobago am 04.05.2016, 10:00

Trinidad & Tobago hat in seinen beiden WM-Qualifikationsspielen gegen die Cayman-Inseln seine großen Hoffnungen auf ein Erreichen der WM-Endrunde zu Grabe getragen. Nach zwei Niederlagen hat Claudinos Mannschaft angesichts der Tabellenkonstellation und des Restprogramms keine Chancen mehr auf ein Weiterkommen. Das Unheil nahm seinen Lauf mit der ersten Heimniederlage im Hinspiel, das mit 3:4 verloren ging. Im Rückspiel auf den Caymans hätte man das Blatt noch wenden können, doch nach zahlreichen vergebenen Torchancen unterlag man auch dort mit 0:1. Da gleichzeitig auch die Amerikanischen Jungferninseln ihre beiden Spiele gegen Belize gewinnen konnten, liegt Trinidad & Tobago trotz ausgeglichenem Punktekonto und positiver Tordifferenz nur auf Rang 3 mit 3 Punkten Rückstand auf die beiden führenden Teams. In den beiden letzten Spielen zuhause gegen Belize und auf den Jungferninseln kann man diesen Rückstand aus eigener Kraft nicht mehr wett machen und ist damit praktisch ausgeschieden.

150 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Mexiko und Honduras

ZAT 6, sf5078 für St. Lucia am 04.05.2016, 08:23

Mexiko und Honduras als Zünglein an der Waage.
Wenn Mexiko gegen Jamaika gewinnt ist Mexiko zu 99% aufgrund des besten Torverhältnisses der Gruppe durch und würde neben St. Lucia, sofern diese mind. ein Spiel gewinnen in die Hauptrunde einziehen. Die Mexikaner  haben es also selbst in der Hand.
Im Gegenteil dazu stehen Jamaika und St. Lucia mit dem Rücken zur Wand. Beide müssen noch gegen Honduras mit massigen TK Reserven-und stehen somit vor dem Aus. Wenn Honduras sein komplettes TK verbraucht sehen Jamaika und St. Lucia alt aus. 
Bleibt erneut auf die besondere Situation von Mexiko hinzuweisen, die aufgrund der direkten Duelle gegen Jamaika und St. Lucia und des besseren Torverhältnisses schon durch zu sein scheinen. Wir dürfen also gespannt sein, wer als zweites in die Endrunde aus der gruppe einzieht. Allen Beteiligten wünschen wir viel Erfolg und danken für aufregende Spiele.

151 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Wet T-Shirt Contest hat Wirkung nicht verfehlt!

ZAT 6, Giovanni Trapattoni für Amerikanische Jungferninseln am 03.05.2016, 19:29

Wie von Coach Trapattoni vor dem ZAT angekündigt, liess er seine Damen mit einem ultraengen Shirt auflaufen, zudem wurden diese Shirts vor Spielbeginn und in der Halbzeit jeweils ordentlich nass gemacht. Angesichts dieser wohlgeformten Oberkörper der Jungfrauen, liessen sich die männlichen Kollegen von Belize sichtlich ablenken.

Trapattonis Ladys konnten nämlich sowohl auf dem Festland (3:5), wie auch vor heimischem Publikum (3:0) 3 Punkte ergattern. Summa sumarum, macht diese zusammen mit den 3 Punkten vom 1. ZAT, 9 Punkte in der Tabelle, was die aktuelle Tabellenführung bedeutet.

"Die Tabellenführung ist mir mehr oder weniger wurst, ...wir wollen als erste Damenmannschaft an die Endrunde der Männer-WM. Und dazu reicht auch der 2. Tabellenrang. Noch ist dieses Ziel nicht erreicht, aber der eingeschlagene Weg ist der richtige. Wir benötigen noch einen Sieg um unser Ziel zu erreichen, diesen werden wir im Heimspiel gegen das starke Trinidad und Tobago erringen müssen. Es wird in diesem Falle auch keine Ablenkungsmanöver mehr geben, denn der Gegner weiss auch das er alles geben muss und wird sich nicht ablenken lassen. Wir müssen unser Spiel konzentriert und konsequent spielen und durchziehen, dann bin ich positiv gestimmt, das wir in die Endrunde einziehen können", sagte ein sichtlich zufriedener Coach Trapattoni.

222 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Zuhause hui, auswärts pfui

ZAT 5, MasterBlaster für Belgien am 03.05.2016, 17:32

Zuhause hat man die bis dato bärenstarken Kubaner mit 7:0 bezwungen. Dafür reichte die Puste im Spiel bei den Niederländern nicht für große Leistungen, so dass man sich glücklich schätzen konnte nur mit 1:0 verloren zu haben.
Nun steht man vor einem Schlüsselspiel, denn die Dominikanische Republik kam ihrerseits "nur" zu einem 3:3 gegen die Niederlande. Damit muss das Team von hermuz jetzt zwingend Punkte holen. Aus langer Erfahrung weiß man, dass gerade solche Kontrahenten äußerst unangenehm sein können. Was ist also zu tun?
"Wenn wir die Leistung abrufen können, die wir im Kuba-Spiel so erfolgreich angewandt haben, werden wir unserseits die Punkte holen, die wir benötigen." 
Doch nicht auf alles hat man selbst Einfluss. Interessant wird mit Sicherheit auch das Duell Kuba gegen die Niederlande. Wenn wie erwartet alle Teams in dieser Gruppe ihre Heimspiele gewinnen sollten, wird der 3. ZAT über den Einzug in die Endrunde entscheiden.  

177 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Perfekter Start

ZAT 5, XPA für Jamaika am 03.05.2016, 13:18

Jamaika ist mit einem 3:0 gegen Mexico in die zweite Gruppenphase gestartet und da danach auch in Honduras mit 4:3 gewonnen werden konnte, hat man jetzt 6 Punkte auf dem Konto. Damit bleibt die Mannschaft ungeschlagen, seitdem man zusammen mit Usain Bolt trainerte. Vielleicht helfen die "Wundermittel" doch mehr als zuerst erwartet? 
Konsequenzen muss man dafür wohl nicht erwarten, bei einem Verband der die Regeln eh so auslegt wie sie ihm gefallen. Es bleibt zu hoffen, dass auch die nächsten zwei Spiele gewonnen werden, so könnte man die Qualifikation für die nächste Runde sehr wahrscheinlich perfekt machen. Aber St. Lucia hat schon eine Kampfansage an die Karibikinsel geschickt.
Vielleicht sollte Bolt vor der Entscheidung nochmal die Mannschaft besuchen...

125 Wörter. (Artikel wird honoriert)

Start gelungen!

ZAT 5, FeelmyPain für Niederlande am 02.05.2016, 15:37

Auch die der Start in die zweite Qualifikationsrunde lief ordentlich für die Niederlande.

Nach 2 Spielen stehen 4 Punkte und Platz 1 zu Buche. Im niederländischen Lager war man auch zufrieden mit der Ausbeute. Trainer FeelmyPain dazu: "Wir sind zufrieden, klar. Immerhin haben wir schon ein paar Punkte auf dem Konto. Natürlich haben wir uns insgeheim noch ein Stückchen mehr ausgerechnet im Auswärtsspiel, aber da war der Gegner auch einfach stark.

Wir haben nun zwei direkte Duelle mit Kuba vor der Brust, die wir auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen dürfen. Wenn man sich die erste Qualirunde anschaut, sind sie dort schließlich durchmarschiert. Unser Ziel ist und bleibt natürlich die Qualifikation für die Endrunde, aber dafür muss jeder 100% fokussiert sein.

In den letzten Tagen haben wir viel 1-1 geübt, gerade dort sehen wir potenzielle Gefahren bei den Kubanern. Gucken Sie sich alleine mal ihre Spiele in der 1. Runde an, da wurde so mancher schwindelig gespielt! Wir müssen versuchen, defensiv gut zu stehen, das ist sehr wichtig. Vor allem gegen so einen starken Gegner. Keiner von uns wird sich von dem Belgien-Spiel täuschen lassen.

Kuba ist ein ruhender Riese, das trifft es wohl am besten. Daher wollen wir natürlich als Riesentöter auftreten, soviel ist sicher! Doch achtsam müssen wir in den vollen 180 Minuten sein!" 

234 Wörter. (Artikel wird honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345Nächste »